Pimp your Heizung – so werden Heizkörper zum Hingucker

Ein gemütliches warmes Zuhause zählt zu den Grundbedürfnissen jedes Einzelnen. Das ist unbestritten – doch was tun mit den Heizkörpern, die sich nachweislich ja nicht unbedingt als dekoratives Highlight in einem Raum erweisen? Durch Bemalen oder Verkleiden kann aus jedem Dampf- oder Wasserradiator ein stylischer Eyecatcher und nahezu ein Schmuckstück für die Innenraumdeko werden. Es gibt aber auch Spezialanfertigungen aus Metall, die den dualen Effekt der Funktionalität und des Dekoelements perfekt vereinen und so den Heizkörper tatsächlich zum optischen Hingucker machen.

Heizkörperverkleidung in unterschiedlichen Materialien und Farben
Wer sich die aktuellen Trends der Wohnraumgestaltung ansieht, wird feststellen, dass der Trend absolut zu Farb- und futuristisch wirkenden Acrylmöbeln und entsprechenden Gestaltungsideen geht. Dabei darf es dann durchaus auch etwas knallig oder bunt werden. Damit die Heizkörper da auch mithalten können, gibt es Acrylglasplatten, mit denen eine Verkleidung erfolgen kann. Die Montage ist denkbar einfach, allerdings sollte man darauf achten, dass genügend Abstand zu allen Seiten besteht, damit die erwärmte Luft gut zirkulieren und den Raum auch temperieren kann. Auch das Ventil, das vertikal montiert sein sollte, muss frei bleiben. Ein absoluter Eyecatcher ist eine Verkleidung durch eine transluzente Laminatplatte. Hier wird nicht nur der Heizkörper perfekt versteckt, man erhält gleichzeitig eine indirekte Beleuchtung, die in jedem Raum eine besondere Atmosphäre zaubert. Für alle, die es klassisch und einfach bevorzugen, gibt es die Möglichkeit mittels Holz- oder Bambusjalousie eine Verkleidung zu fabrizieren. Damit lassen sich vor allem klobige und alte Heizkörper zu einem echten Deko-Highlight umgestalten. Aufgrund einer breiten Farbpalette hält mit dieser Methode nicht nur ein Stück Thailand Einzug ins Zuhause, sondern man kann die Verkleidung perfekt an die übrige Gestaltung des Raumes angleichen.

Metallgewebe gewährleistet Individualität und ein Maß an Hightech
Für alle, die etwas Besonderes als Dekoelement am Heizkörper haben möchten, eignet sich eine Verkleidung aus feinmaschigem Metallgewebe. Dabei ist nur darauf zu achten, dass ein Raumthermostat außen angebracht ist, mit dem die Heizung reguliert werden kann. Das Material zu dieser extravaganten Verkleidung ist in jedem Baufachmarkt erhältlich und preislich durchaus leistbar. Auch handwerklich braucht es nicht wirklich viel Geschick, um einen Rahmen im Maßstab des Heizkörpers anzufertigen und das Metallgewebe entsprechend aufzuziehen. Für Fahrzeugliebhaber oder Fans einer bestimmten Automarke oder eines Oldtimers gibt es sogar feinmaschiges Metallgewebe, das mit dem Lieblingsauto der der Marke bedruckt werden kann. Damit wird nicht nur perfekt und extravagant der Heizkörper vor den Blicken geschützt, sondern man hat ein dekoratives Statement in seinem Wohnraum.

Foto: © Sergione – Fotolia.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.