Stylische Nagellackfarben perfektionieren jedes Outfit

Nun wird es bunt und edel auf den Nägeln. Denn wie schon auf Kleidung und Schuhen findet der Metallic-Look auch auf den Fingernägeln Beachtung. Abgesehen davon gibt es die typischen Trendfarben wie Beere, Blau- und Grün allesamt in Metallic-Tönen. Neben den traditionellen Glanzlacken sind vor allem Effektprodukte gefragt, die jedem stylischen Outfit den letzten Schliff geben.

Verschiedene Farben auf einem Nagel
Ob Rot, Grün oder Blau – wer nun nagelmäßig „in“ sein möchte, der greift nun zu unterschiedenen Farben für seine Nägel. Ein absoluter Trend ist derzeit, sowohl unterschiedliche Töne als auch verschiedene Texturen in Matt- oder Glanzoptik zu verwenden. So kann etwa der untere Teil des Nagels in einer anderen Farbe lackiert werden als dann die Nagelspitze. Vor allem edle Rot- und Blautöne lassen sich so perfekt in Szene setzen und verleihen so manch trübem Wintertag zumindest einen Hauch von Farbe. Besonders trendig ist außerdem der Grunge-Look mit sehr dunklem, rauchigem Rot oder aber Violett. Wenn diese Farbe zusätzlich mit einem schimmernden Metallic-Look oder aber einem düsteren matten Finish veredelt wird, entsteht ein ganz individueller faszinierender Effekt.

Nagelstyling in 3-D
Wer in diesem Herbst auf Modeschauen den Models ganz genau auf die Finger gesehen hat, der hat einen verblüffenden Trend festgestellt. Die Rede ist von Effekt-Nagellack in 3D, der mit Meersalz quasi produziert wird. Dazu werden erst die Nägel mit einem rosafarbenen Lack grundiert, bevor auf den noch feuchten Untergrund grobkörniges Meersalz aufgetragen wird. Diese mit einem befeuchteten Finger etwas fester andrücken, bevor der endgültige Look mit Haarspray fixiert wird. Dadurch entsteht sowohl eine Fixierung als auch ein zusätzlicher Glanzeffekt, der die 3D-Optik zusätzlich in Szene setzt. Damit erhält jedes glamouröse Outfit einen zusätzlichen Kick und wird zum perfekten Hingucker. Da weder Lack noch Salz langfristig Bestand haben, eignet sich dieses Nagelstyling leider nur für einen Abend.

Foto: © Nik_Merkulov – Fotolia.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.