Hochbett, Schreibtisch, Kuschelecke

Spätestens wenn Kinder selbstständig werden, benötigen sie ein gut auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes eigenes Zimmer. Dieses sollte zum Einen funktional überzeugen, zum anderen aber auch ein Rückzugsort sein, an dem sich der Nachwuchs entfalten kann.

Raumwunder sind besonders gefragt
Beim Kauf der Kinderzimmermöbel ist vor allem auf hohe Qualität des Materials zu achten, zudem ist wichtig, dass sie auch robust sind und keinen übermäßigen Pflegeaufwand brauchen. Sehr beliebt bei der Frage des richtigen Bettes, sind Hochbetten, die neben dem Schlafplatz meist auch eine abwechslungsreiche Spielstätte bieten. Hier überzeugt das Argument des Platzsparens, denn unter dem Bett kann eventuell eine Schreibecke mit Schreibtisch und Stuhl eingerichtet werden oder aber man verwandelt diesen Raum zur Abenteuer- und Spielhöhle. Vor allem Zubehör wie Vorhang, Kletterseil und Rutsche wecken die kindliche Lust am Entdecken und fördern motorische Fähigkeiten beim Klettern und Rutschen. Wird das Kind älter, können die meisten Hochbetten praktisch zum Jugendbett umwandeln.

Stauraum und Schreibtisch sorgfältig auswählen
Wie auch im Schlafzimmer ist Stauraum für die Kleidung, Spielzeug und weitere Utensilien im Kinderzimmer besonders gefragt. Schränke können hier wahre Wunder bewirken, wenn sie groß genug und vor allem gut eingeteilt sind. Individuelle Fächer und Hängevorrichtungen sorgen dafür, dass die Kleidung auch für Kinderhände gut zu erreichen sind und alles ordentlich aufgeräumt ist. Spätestens beim Schuleintritt wird ein Schreibtisch benötigt. Dieser sollte so ausgewählt sein, dass er lange hält und sich an die schnell wachsenden Körpermaße der Kleinen optimal anpasst. Eine Möglichkeit zur Höhenverstellung ist hier ebenso praktisch wie eine Schreibtischfläche, die mindestens 16 Grad geneigt sein sollte, um ein rückenschonendes Sitzen beim Lesen und Schreiben zu ermöglichen.

Rückzugsort schaffen
Ist ausreichend Platz im Kinderzimmer vorhanden, macht es Sinn, durch gemütliche Sofas oder Sitzgelegenheiten eine Rückzugsmöglichkeit zu schaffen. Hier kann das Kind mit Freunden spielen oder sich bequem zum Lesen oder Musik hören niederlassen.

Foto: © stefanfister – Fotolia.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.